Folien für die Solarindustrie

unser Hochleistungsfolien für die Herstellung von Solarmodulen

Was sind Folien für die Solarindustrie?

Die Solarenergie ist eine nachhaltige Form der Strom- und Energiegewinnung und damit ein wichtiger Faktor zum Erreichen der Energiewende. Solarpanele können auf Dächern, ungenutzten Agrarflächen, Balkonen und anderen Flächen angebracht werden, um die bestehenden Sonnenstrahlen einfach und effizient in nutzbare Energie umzuwandeln. Kein Wunder, dass wir immer mehr Solarflächen in unserem Alltag in Städten und auf großflächigen Flächen auf dem Land sehen. Der steigende Wirkungsgrad von Solarzellen trägt zu der wachsenden Beliebtheit der Solartechnik bei. Anders als bei Windrädern kann die Installation einer kleinen Solaranlage, auch Balkonkraftwerk genannt, auch von Privatpersonen ohne technisches Hintergrundwissen durchgeführt werden.

Bei der Herstellung der Module findet besonders Glas als Komponente und Schutz für die Solarzellen Verwendung. Es besteht jedoch immer mehr Nachfrage nach Solaranlagen mit wenig Gewicht, sogenannten Leichtbau-Solarmodulen. Damit lassen sich mehr Photovoltaikanlagen auf Flächen wie Dächern anbringen, ohne die Statik des Daches zu gefährden. Auch zusätzliche Flächen wie Balkone oder selbst Autodächer können mit Solarfolien, leichten Solarpanelen oder Modulen versehen werden, um als Energiequelle zu dienen. Besonders bei Balkonen sind die Anforderungen durch den Gesetzgeber hoch, sodass hier neue Technologien für die Stromerzeugung gefragt sind. Auch die Dachflächen älterer Gebäude bieten häufig keine ausreichenden Statik-Reserven für die Montage von Photovoltaik- oder Solarmodulen.

Dünne und leichte Hochleistungsfolien sind eine sehr interessante Option zu schweren Glasflächen und reduzieren das Gewicht des Solarmoduls erheblich. Sie haben zudem eine höhere Flexibilität als Glas und bieten trotzdem einen guten Schutz der Solarzellen. Auch im Hinblick auf Effizienz und Leistung können diese Solaranlagen dank stetiger Entwicklung mit Glasmodulen mithalten. Unter Solarfolien oder Photovoltaik-Folien verstehen wir technische Folien, die speziell für die Photovoltaik-Anwendung entwickelt wurden und in Photovoltaikmodule verbaut werden. Mit diesen leichten und flexiblen Materialien lassen sich wirkungsvolle Folienmodule bauen.

 

PV Folie für Solarmodule – unsere Materialien

Als erfahrener Foliengroßhändler bieten wir Ihnen ein umfangreiches Programm an Folienlösungen für technologische und industrielle Einsätze. Darunter fallen auch Folien für die Solarindustrie – sogenannte Solarfolien, Solarzellenfolie oder Photovoltaik-Folien. Diese Hochleistungsfolien sind speziell für diesen Anwendungsbereich der Solarenergie und der Konstruktion von Photovoltaik-Modulen und Anlagen konzipiert worden.

Dabei arbeiten wir eng mit einigen etablierten Herstellern zusammen und bieten Folienprodukte speziell für die Anwendung der Photovoltaik an. Dazu zählen unter anderem UV stabile PMMA und Polyester-Folien. Beide unterscheiden sich sehr bezüglich Material und Eigenschaften und lassen sich in der Photovoltaik und der Herstellung von Photovoltaikmodulen zur Gewinnung von Strom einsetzen.

Biaxial orientierte Polyester (PET) Folien

Biaxial orientierte Polyesterfolien zeichnen sich durch eine hohe Beständigkeit gegen Temperaturen aus. Außerdem weisen sie eine gute Zugfestigkeit und Reißfestigkeit, eine exzellente chemische, mechanische und thermische Stabilität und eine exzellente Transparenz auf. Polyesterfolien sind ein guter elektrischer Isolator und zeigen eine geringe Aufnahme von Feuchtigkeit.

Für Solarpanele sind PET Folienlösungen mit speziellen Materialeigenschaften entwickelt worden. Diese Folien für die Solarindustrie haben folgende Vorteile:

  • Erhöhte Hydrolysebeständigkeit
  • Gesteigerte Licht- und UV-Stabilität
  • Verbesserte Adhäsion zwischen der Kunststofffolie und anderen Schichten innerhalb des Photovoltaikmoduls
  • Keine Kreidung oder Puderbildung bei Alterung der Folie

Wir bieten sowohl glasklare Polyesterfolien als auch weiß opake PET-Folie für Solaranwendungen an. Glasklare PV Folien lassen besonders viel Licht hindurch und sind daher als Frontfolie oder Zwischenschicht sehr geeignet. Weiße Folien mit einer hohen Reflexionskraft werden dagegen als Backsheet bzw. Rückseite des UV-Panels verwendet.

PMMA Folie mit hoher UV Stabilität

Wir bieten Ihnen hochwertige PMMA Produkte der Marke Plexiglas an. Diese Folientype ist enorm UV- und witterungsbeständig, was sie für den langfristigen Gebrauch in Solarmodulen geeignet macht. Durch den Zusatz des Kunststoffes Polybutylacrylat (PBA) als Schlagzäh-Modifier lässt sich die PV Folie gut schneiden und per Laser bearbeiten.

Plexiglas Folie ist absolut glasklar und hat eine hoch-glänzende Oberfläche. Die farblosen Qualitäten haben besonders gute Lichtleitungs-Eigenschaften (Transmission). Sie weisen eine hohe Witterungs- und Abrieb-Beständigkeit auf und sind absolut farblos.

Neben festen Formaten oder ganzen Rollen können Sie bei uns auch einen passenden Solarfolien-Zuschnitt bestellen. Ob Prototyp oder Serienproduktion, wir sind Ihr Ansprechpartner für technische Hochleistungsfolien aller Art.

 

Eigenschaften von Solarfolien

Für den Einsatz in Solarmodulen bedarf es bestimmter Eigenschaften. Solarindustrie Folie zeichnet sich vorwiegend durch folgende Faktoren aus:

Hoher Schutz gegen Witterungseinflüsse

Solarmodule sind für eine Lebensdauer von etwa 30 Jahren konzipiert. Dementsprechend müssen die darin verbauten Komponenten einen hohen Schutz gegen Witterungseinflüsse garantieren. Technische Solarfolien leisten dies und sind ein ideales Material für langfristige Außenhaltbarkeit.

Geringe Feuchtigkeitsaufnahme

Die in Solarpanelen verwendeten Materialien dürfen keine Feuchtigkeit aufnehmen, um die Langlebigkeit der Solarzelle zu gewährleisten. Insbesondere unsere Polyesterfolien für Solaranwendungen sind genau dafür entwickelt worden.

Gute Isolationsfähigkeit

Die Bestandteile eines Solarmoduls müssen eine hohe Isolationsfähigkeit haben. Insbesondere Folienprodukte aus Polyester sind dafür ideal geeignet, da sie eine hohe Isolationsfähigkeit haben und in der Industrie häufig als Isolator eingesetzt werden.

 

Anwendung in Solarmodulen

Ein Solarmodul besteht aus zahlreichen Komponenten und Schichten. Neben der Solarzelle selbst bedarf es diverser anderer Materialien. Im Aufbau eines Solarmoduls lassen sich zwei unterschiedliche Einsätze für Solarzellen Folien unterscheiden:

Glasklare Solarfolie als Vorderseite (Frontstheet) oder Zwischenlage:

Diese Folienprodukte zeichnen sich primär durch eine hohe Lichtdurchlässigkeit und Transparenz aus, um wertvolles Sonnenlicht durchzulassen, aus dem Solarenergie gewonnen wird. Weitere Faktoren sind eine gute Stabilität gegen Sonneneinstrahlung und eine hohe Witterungsbeständigkeit sowie eine geringe Feuchtigkeitsaufnahme. Die Folie absorbiert oder reflektiert jedoch keine Sonnenstrahlen, um einen möglichst hohen Wirkungsgrad des Moduls zu erreichen. Damit eignet sie sich ideal für effiziente Solarlösungen.